JETZT – Holstenschule auf nachhaltigen Wegen – eine digitale Ausstellung

In der Holstenschule sind im Winterhalbjahr 2019/20, z.T. in Zusammenarbeit mit einem externen Kooperationspartner, in vier verschiedenen Oberstufenkursen Projektergebnisse entstanden, die sich auf sehr unterschiedliche Weise einer der zentralen Fragen unserer Zeit widmen:
Wie gelangen wir – ausgehend von der Analyse der derzeit dominierenden Lebens- und Wirtschaftsformen samt ihrer gravierenden Auswirkungen auf die Überlebenschancen der natürlichen Ökosysteme – zu Lebensstilen und einem Sozial- und Wirtschaftssystem, die nicht nur unser eigenes Überleben, sondern auch das der nachfolgenden Generationen garantieren?
Kerngedanke dieser jeweils aus dem Unterricht entstandenen, aber weit darüber hinausweisenden Projekte war das Prinzip: Von der Erkenntnis zum eigenen Handeln, was natürlich nicht nur den persönlichen Lebensstil einschließt, sondern in gleichem Maße das Engagement im sozialen und politischen Umfeld.
Die Ausstellung „JETZT – Holstenschule auf nachhaltigen Wegen!“ sollte ursprünglich vom 21.04. bis zum 30.04.20 die Möglichkeit eröffnen, im Foyer des Neuen Rathauses Neumünster die originellen, sehr verschiedenartigen Ansätze der Oberstufen-Schüler*innen kennenzulernen. Bei der ursprünglich für den 21.04.20 geplanten Ausstellungseröffnung wollten die Schüler*innen präsent sein, um dem Publikum die jeweilige Themenstellung und Herangehensweise ihres Kurses vorstellen und für Fragen und Diskussion zur Verfügung zu stehen.

Es handelt sich hierbei um:

  • das Ökologie-Projekt „Alles im Fluss?!“ (Biologie-Profil der Q1c, 2019/20)
  • Papercut-Plakate inspiriert von den Themen der Fridays-for-Future-Demonstration (Kunst-Profil der Q1a, 2019/20)
  • Projektergebnisse zum Social Design – Design für eine nachhaltigere Welt (Kunst-Profil der Q2a, 2019/20)
  • Lösungsansätze für eine nachhaltige Lebensweise in Verantwortung (Geographie-Kurs der Q2b/d, 2019/20).

Bekanntlich ist ab Mitte März alles anders gekommen und das Rathaus sowie sämtliche Ausstellungen waren monatelang für den Publikumsverkehr gesperrt. Deshalb haben wir die Ausstellung in einer digitalen Form neu bearbeitet und freuen uns, sie hier der Öffentlichkeit präsentieren zu können!

Bitte nutzt und nutzen Sie auch die Möglichkeit, uns über das Gästebuch (konstruktive!) Rückmeldung zu geben.
Wir wünschen viel Freude und Anregungen beim Durchstöbern unserer Ausstellung „JETZT – Holstenschule auf nachhaltigen Wegen!“

Das Lehrkräfteteam Li, Rt, Se, Wag sowie A. Vorlauf


Gästebuch

Wir freuen uns über Einträge in unserem Gästebuch:


Neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Der Eintrag im Gästebuch wird erst sichtbar, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
4 Einträge
Brigitte schwarzkopf schrieb am 23. September 2020 um 17:07:
Was für tolle Ideen und Umsetzung. Mir haben besonders das Projekt ‚Schwalle‘ und die Zeichnungen zum Social Design gefallen, weil sie mit Erkenntnissen aus der Praxis und praktischen Anleitungen verbunden waren. Sehr anschaulich und einprägsam. Schade, daß Corona bisher die Ausstellung unmöglich gemacht hat. Ich drücke die Daumen, daß das nachgeholt werden kann.
Carsten Bruhn aus Hamburg schrieb am 21. September 2020 um 10:18:
Gleichzeitig spannend, lehrreich, unterhaltsam und frustrierend! Toll!
Münzert aus Lehmkuhlen schrieb am 18. September 2020 um 05:24:
Super Arbeit der Aufklärung. Durch solche Wissensvermittlung hinterfragt man das eigene Verhalten. Unbedingt weiterzeigen und weitere Schulen zum mitmachen motivieren. Vielen Dank für dieses aufklärende Projekt.
Birte Baillie aus 24113 Kiel schrieb am 15. September 2020 um 07:39:
Wow, Ihr macht Hoffnung....gleichzeitig weckt Ihr auf! Hatte auch gleich ein schlechtes Gewissen, äh, unangenehm...wie nachhaltig lebe ich denn? Merkte, dass die Videos und Poster natürlich angenehmer anzusehen waren als eine Statistik oder Pinnwandzettel und einprägsamer waren. Am meisten blieb mir im Gedächtnis: das Video des zähneputzenden Schülers mit dem rasanten Ende des sich immer schneller füllenden Müllbeutels. Ebenso: Spaß haben beim Müllentsorgen: der Basketballmüllkorb Ich könnte mir vorstellen, dass man als TeilnehmerIn manches Bild sein Leben lang nicht vergisst. Solltet Ihr unbedingt noch weiter zeigen ! Wanderausstellung? dem Umweltschutz, den Grünen zur Verfügung stellen?