Nachrichtenarchiv


Update (12.05.2021): Planungen für die kommenden Wochen


Update (12.5.2021, 15:50 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

die 7-Tage-Inzidenz für Neumünster sinkt und unter Umständen kann im Laufe der kommenden Woche, bei Umsetzung der Bundesregelung für Schulen, eine Rückkehr in den Präsenzbetrieb für alle Klassenstufen erfolgen. Sollte dieses Szenario eintreten, werden wir an dieser Stelle umgehend informieren.

Sollte zunächst weiter im Wechselbetrieb begonnen werden, so ist die Einteilung für die kommenden zwei Wochen folgende:

MoDiMiDoFrWEMoDiMiDoFr
17.05.18.05.19.05.20.05.21.05.24.05.25.05.26.05.27.05.28.05.
BAAABfreiBBAA

Schaut und schauen Sie bitte am Wochenende erneut auf diese Seite – wir hoffen sehr, dass es bis dahin Sicherheit bzgl. der Regelungen für die Schulen in Neumünster gibt.

Wir wünschen ein schönes und erholsames langes Wochenende!


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (08.05.2021, 13:35 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

die 7-Tage-Inzidenz in Neumünster ist seit drei Tagen oberhalb der 100er-Grenze, was zu einer erneuten Einschränkung des Schulbetriebs führt. Anders als im Corona-Reaktionsplan des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 01. Mai 2021 vorgesehen, findet der Unterricht an den Schulen in Neumünster jedoch weiterhin im Wechselbetrieb statt. Die einzige Änderung ergibt sich für die Klassenstufen 5 und 6, die ab Montag nicht mehr im Corona-Regelbetrieb, sondern (wie die Klassenstufen 7 bis E) im Wechselbetrieb die Schule besuchen werden. Wir bleiben für die kurze Himmelfahrtswoche bei der zuletzt kommunizierten Einteilung:

MoDiMi
10.05.202111.05.202112.05.2021
BBA

Der Unterricht von Q1 findet unverändert unter besonderen Hygienemaßnahmen und nach einem modifizierten Stundenplan statt.
Auch die sportpraktischen Prüfungen unserer Abiturientinnen und Abiturienten finden wie geplant am Montag und am Dienstag statt.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 richten wir ggf. eine Notbetreuung ein. Anmeldung für die Tage der kommenden Woche sind per Mail an anmeldung@hs.schule.neumuenster.de (unter Angabe von Namen, Klasse und Datum der erforderlichen Notbetreuung) bis Sonntag (09.05.2021) um 16:00 Uhr möglich.

Ab dem 17. Mai 2021 wird der erwähnte Corona-Reaktionsplan SH seine Gültigkeit dann voraussichtlich ganz verlieren; ab dann gelten die Grenzwerte der „Bundes-Notbremse“. Weitere Informationen dazu folgen zu einem späteren Zeitpunkt.


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (03.05.2021, 15:58 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
lieber Eltern,

in folgender Datei ist der akteulle Corona-Reaktionsplan des Landes zusammengefasst. Es gilt: Verbesserungen in niedrigere Stufen erfolgen i. d. R. am übernächsten Tag nach fünf Tagen unter dem jeweiligen Grenzwert, Verschlechterungen in höhere Stufen erfolgen i. d. R. am übernächsten Tag nach drei Tagen über dem jeweiligen Grenzwert.


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (29.04.2021, 16:30 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

ab kommendem Montag (03. Mai 2021) findet durch Beschluss der Landesregierung wieder mehr Präsenzunterricht an den Schulen Neumünsters statt. Im Detail bedeutet dies für die Klassenstufen…
– 5 und 6 die Rückkehr in den Corona-Regelbetrieb,
– 7 bis E die Rückkehr in den Wechselbetrieb und
– Q1 weiterhin ein Unterrichtsangebot unter besonderen Hygienebedingungen.

Im Wechselunterricht ist die Anwesenheit der Gruppen A oder B aus den Klassenstufen 7 bis E bis Himmelfahrt folgendermaßen geplant:

MoDiMiDoFrWochen-
ende
MoDiMi
03.05.04.05.05.05.06.05.07.05.10.05.11.05.12.05.
AABBABBA

In den Klassenstufen 5 bis E erfolgt Unterricht nach Plan, der modifizierte Stundenplan für Q1 wird in Kürze veröffentlicht werden.

Lasst und lassen Sie uns durch besonnenes Handeln dazu beitragen, dass sich die Infektionslage durch diese Öffnung nicht erneut verschärft.
Alles Gute weiterhin und herzliche Grüße!


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (22.04.2021, 12:32 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

auch für die kommende Woche hat die Landesregierung einen eingeschränkten Schulbetrieb aufgrund der besonderen Infektionslage für Neumünster beschlossen. Die aktuellen Regelungen wurden verlängert, d. h.:

Die Klassenstufen 5 und 6 befinden sich weiterhin im Wechselunterricht. Am Dienstag und Mittwoch werden die Schülerinnen und Schüler der Gruppe B in der Schule sein, am Donnerstag und Freitag die Schülerinnen und Schüler der Gruppe A. Selbsttests werden Dienstag und Donnerstag, also jeweils bei Rückkehr in die Schule, angeleitet werden. Am Montag findet aufgrund des hohen Bedarfs an Aufsichtslehrkräften für die Abiturprüfung Lernen auf Distanz statt.
Eine Notbetreuung ist eingerichtet, wir bitten aus organisatorischen Gründen um Anmeldung für die Tage der kommenden Woche per Mail an anmeldung@hs.schule.neumuenster.de (unter Angabe von Namen, Klasse und Datum der erforderlichen Notbetreuung) bis Samstag (24.04.2021) um 18:00 Uhr.

Die Klassenstufen 7 bis E befinden sich weiterhin im Lernen auf Distanz.

Der Q1-Jahrgang erhält von Dienstag bis Freitag ein Unterrichtsangebot in Präsenz, wobei ein leicht reduzierter Stundenplan umgesetzt wird. Frau Heyen bzw. die Klassenleitungen werden die Schülerinnen und Schüler in Kürze über den neuen Stundenplan informieren. Anwesend sind die Klassen in voller Stärke, jedoch weiterhin aufgeteilt auf jeweils drei Räume, sodass ein besonderer Infektionsschutz gegeben ist. Selbsttests werden Dienstag und Donnerstag angeleitet werden. Am Montag findet aufgrund des hohen Bedarfs an Aufsichtslehrkräften für die Abiturprüfung Lernen auf Distanz statt.

Der Q2-Jahrgang schreibt am Montag die schriftliche Abiturklausur im Kernfach Mathematik sowie nimmt ggf. am Mittwoch den Nachschreibttermin für das Profilfach wahr. Informationen zu Veranstaltungen am Donnerstag und zur Zeugnisausgabe am Freitag folgen in Kürze über Moodle.

Wir wünschen weiterhin alles Gute!


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (16.04.2021, 14:37 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

die Landesregierung hat aufgrund der Infektionslage in Neumünster entschieden, dass der Schulbetrieb hier vor Ort zunächst in der kommenden Woche nur eingeschränkt ablaufen wird. Dies bedeutet für die einzelnen Klassenstufen:

Die Klassenstufen 5 und 6 befinden sich im Wechselunterricht. Am Montag und Dienstag werden die Schülerinnen und Schüler der Gruppe A in der Schule sein, am Mittwoch und Donnerstag die Schülerinnen und Schüler der Gruppe B. Selbsttests werden Montag und Mittwoch, also jeweils bei Rückkehr in die Schule, angeleitet werden. Am Freitag findet aufgrund des hohen Bedarfs an Aufsichtslehrkräften für die Abiturprüfung Lernen auf Distanz statt.
Eine Notbetreuung ist eingerichtet, wir bitten aus organisatorischen Gründen um Anmeldung für die Tage der kommenden Woche per Mail an anmeldung@hs.schule.neumuenster.de (unter Angabe von Namen, Klasse und Datum der erforderlichen Notbetreuung) bis Samstag (17.04.2021) um 18:00 Uhr.

Die Klassenstufen 7 bis E befinden sich im Lernen auf Distanz. Bitte habt und haben Sie Verständnis dafür, dass das Lernen auf Distanz nicht ganz die Qualität aus dem letzten vollständigen Lockdown erreichen wird, da unsere Lehrkräfte nun parallel in drei verschiedenen Unterrichtsformen (Distanz-, Wechsel- und Präsenzunterricht) eingesetzt und zeitlich dadurch wesentlich stärker belastet sind.

Der Q1-Jahrgang erhält ein Unterrichtsangebot in Präsenz, wobei ein reduzierter Stundenplan umgesetzt wird. Frau Heyen bzw. die Klassenleitungen werden die Schülerinnen und Schüler in Kürze informieren. Anwesend sind die Klassen in voller Stärke, jedoch zunächst aufgeteilt auf jeweils drei Räume, sodass ein besonderer Infektionsschutz gegeben ist. Selbsttests werden Montag und Mittwoch angeleitet werden. Am Dienstag und am Freitag findet aufgrund des hohen Bedarfs an Aufsichtslehrkräften für die Abiturprüfung Lernen auf Distanz statt.

Der Q2-Jahrgang führt am Montag den geplanten Fachtag durch und tritt am Dienstag und am Freitag die schriftlichen Abiturklausuren an. Vor den Prüfungstagen erhalten die Schülerinnen und Schüler jeweils ein Angebot zur Selbsttestung.

Die Mensa wird Montag, Mittwoch und Donnerstag zwischen 09:00 und 11:00 Uhr geöffnet sein und Pausensnacks verkaufen.
Bitte beachtet und beachten Sie die Informationen zur ab Montag geltenden Testpflicht aus unserem Beitrag vom 14.04.2021.

Die Holstenschule wünscht einen erholsamen Start ins Wochenende und eine gute Rückkehr in diesen, nun doch wieder anderen Schulalltag.


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (14.04.2021, 19:10 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

aufgrund des hohen Inzidenzwertes in Neumünster wird erst morgen eine definitive Entscheidung der Landesregierung für den Schulbetrieb getroffen. Wir werden Euch und Sie anschließend (spätestens Freitag) informieren. Die Einteilungen für den Präsenzbetrieb aus der letzten Nachricht von 18:12 Uhr sind nicht mehr gültig.

Wir bitten um Verständnis für eventuelle Umstände.


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (14.04.2021, 18:12 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
lieber Eltern,

in der Hoffnung, dass Ihr und Sie schöne und erholsame Osterferien verbringen konntet und konnten, beginnt in der Schule nun bereits die Planung der Neuerungen für die Zeit nach den Ferien. 
Hier zunächst einige allgemeine Informationen: 

  • In den kommenden Wochen findet, vorbehaltlich neuer Beschlüsse der Landesregierung, in den Klassenstufen 7 bis Q1 wieder Wechselunterricht statt. In der kommenden Woche ist Gruppe A im Präsenzbetrieb, Gruppe B erscheint in der Woche des 26. Aprils.
    Für die Klassenstufen 5 und 6 findet weiterhin Corona-Regelbetrieb statt. 
  • Am Montag (19. April) beginnt der Unterricht erst zur 2. Stunde, da in der ersten Stunde eine Testschulung für die Lehrkräfte stattfindet. 
  • An den Tagen der schriftlichen Abiturprüfungen (20., 23., und 26. April 2021) findet zur hygienekonformen Durchführung der Abiturprüfungen Lernen auf Distanz für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis Q1 statt. Eine Anmeldung zur Notbetreuung ist für die Klassenstufen 5 und 6 bis zum 19. April um 18:00 Uhr unter anmeldung@hs.schule.neumuenster.de möglich.

Angehängt finden Sie, liebe Eltern, außerdem Informationen des MBWK zur beginnenden Testpflicht zweimal pro Woche nach den Osterferien:

Wichtig ist, dass wir in dieser neuen Situation erneut die unterschriebenen Einverständniserklärungen aller Eltern (von minderjährigen Schülerinnen und Schülern) benötigen. Diese behält anschließend bis zu einem Widerruf Gültigkeit. Sofern Selbst-Testungen zu Hause privat durchgeführt werden, ist die qualifizierte Selbstauskunft für jeden Testzeitpunkt, also zweimal pro Woche ausgefüllt in der Schule abzugeben. Die genauen Testtermine für die im Präsenzbetrieb befindlichen Gruppen werden wir in Kürze bekanntgeben. Die erste Testung wird am Montag in der 2. / 3. Stunde für alle Schülerinnen und Schüler aus Gruppe A der Klassenstufen 5 bis Q1 stattfinden.

Sollten Sie keinen Drucker zur Verfügung haben und die Einverständniserklärung bis Montag nicht ausdrucken können, so genügt ausnahmsweise und nur für diesen ersten Termin eine handschriftliche Notiz des Einverständnisses; wir teilen dann ein gedrucktes Exemplar in der Schule aus. Sollte auch dieses handschriftliche Exemplar nicht vorliegen (und kein anderer Nachweis eines Tests mitgebracht werden), so müssen wir entsprechend der Vorgaben ggf. Kinder wieder nach Hause schicken, da eine Teilnahme am Präsenzbetrieb nur mit entsprechender Testteilnahme oder anderer Nachweise erlaubt ist.

Lassen Sie uns gemeinsam diese neue Herausforderung meistern und alles dafür tun, dass Präsenzunterricht unter dem bestmöglichen Schutz stattfinden kann. 


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (31.03.2021, 13:25 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
lieber Eltern,

die Ferien sind erreicht und wir wünschen Euch und Ihnen schöne Ostertage sowie Erholung, Entspannung und Sonnenschein!
Wie der Schulbetrieb (inklusive Testangebot) bei Rückkehr aus den Ferien weitergehen wird, werden wir Euch und Ihnen ab dem 14. April 2021, nachdem weitere Details dazu vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie der Landesregierung veröffentlicht wurden, an dieser Stelle und über Moodle mitteilen. Bis dahin geht dieser Ticker in die ebenfalls verdienten Ferien.

Vielen Dank für die Unterstützung bei der Umsetzung aller Regelungen im aktuellen Schulbetrieb. Bleibt und bleiben Sie auch in den Ferien vernünftig und gesund – wir freuen und auf das Wiedersehen nach den Osternferien!


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (27.03.2021, 12:30 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

nach einer Woche Testangebot für Schülerinnen und Schüler an unserer Holstenschule können wir folgendes Fazit ziehen:
Von allen Schülerinnen und Schülern, die in der vergangenen Woche ein Angebot zum Selbsttest im Schulbetrieb erhalten haben, wurde dieses Angebot zu durchschnittlich 55% wahrgenommen. Damit liegt die Testbereitschaft zum jetzigen Zeitpunkt deutlich über dem Bundesschnitt. In einzelnen Gruppe haben sich sogar bis zu 92% der Schülerinnen und Schüler getestet.

Wir danken allen, die durch die Nutzung des Testangebots dazu beitragen, den Schulbetrieb hoffentlich für alle Beteiligten etwas sicherer zu gestalten, und freuen uns über jeden Einzelnen und jede Einzelne, die sich auch in Zukunft dem Testen anschließen wollen. Dazu muss einfach nur die über Moodle verfügbare Einverständniserklärung von allen Erziehungsberechtigten unterschrieben bei der Klassenleitung abgegeben werden und schon kann zum nächsten Termin an der Testung teilgenommen werden.

Bleibt und bleiben Sie gesund!


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (22.03.2021, 17:25)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

die Planungen zur Umsetzung des Schnelltestangebots für Schülerinnen und Schüler sind inzwischen abgeschlossen und die Informationen werden nun von den Klassenleitungen per Moodle und über den Schulelternbeirat per Mail kommuniziert.
Sollte es zu Hause keine Möglichkeit geben, die Einverständniserklärung auszudrucken, so können sich die Schülerinnen und Schüler jederzeit an ihre Klassenleitungen wenden, damit entsprechend gedruckte Exemplare zur Verfügung gestellt werden.

In der Hoffnung, dass diese Testungen den Schulalltag für alle beteiligten Akteure etwas sicherer machen, verbleiben wir mit den besten Wünschen!


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (19.03.2021, 19:00 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern

der Presse konnte ja bereits entnommen werden, dass Covid-19-Schnelltests an die Schulen ausgeliefert wurden / werden, damit freiwillige Testungen für Schülerinnen und Schüler auch in den Schulen angeboten werden können. Die Planungen für die Umsetzung an unserer Holstenschule laufen aktuell auf Hochtouren, doch gestaltet sich diese naturgemäß aufgrund der diversen zu berücksichtigen Faktoren als äußerst komplex, weshalb wir Euch und Ihnen erst Anfang der Woche unser Konzept darlegen werden. Das Angebot für Testungen wird voraussichtlich Mitte kommender Woche starten.

Sollten Sie, liebe Eltern, Vorerfahrungen in einem medizinischen oder pharmazeutischen Beruf und Interesse daran haben, bei dem Testangebot zu unterstützen, so schreiben Sie bitte eine kurze Mail an Herrn Dr. Dierks, damit wir als Schule Sie bei Bedarf kontaktieren können.

Wir wünschen weiterhin alles Gute, insbesondere Gesundheit!


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (10.03.2021, 13:25 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

entsprechend der Vorgaben durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur werden ab dem 15. März 2021 auch die Jahrgänge 7 bis Q1 in den Präsenzbetrieb zurückkehren. Diese Klassenstufen werden allerdings im Wechselunterricht (wochenweise wechselnd) beschult werden. An unserer Holstenschule wird der Unterrichtsbetrieb bis zu den Osterferien also wie folgt organisiert sein:

  • Die Klassenstufen 5 und 6 kommen weiterhin in voller Klassenstärke im Corona-Regelbetrieb in die Schule.
  • Für die Schülerinnen und Schüler des Q2-Jahrgangs geht das Unterrichtsangebot zur Abiturvorbereitung in der inzwischen gewohnten Form weiter.
  • Die Klassen der Jahrgangsstufen 7 bis Q1 werden in jeweils zwei Gruppen (A und B) eingeteilt. Die Schülerinnen und Schüler aus Gruppe A werden in der Woche vom 15. bis zum 19. März und am 29. März nach normalem Stundenplan in der Schule unterrichtet werden, die Schülerinnen und Schüler der Gruppe B werden in der Woche vom 22. bis zum 26. März sowie am 31. März nach normalem Stundenplan in der Schule unterrichtet werden. Die Gruppeneinteilungen sowie einige minimale Änderungen im Stundenplan werden in den kommenden Tagen (auf jeden Fall noch vor dem Wochenende) von den Klassenleitungen bekannt gegeben werden.
  • Am 30. März findet die schriftliche Abiturprüfung im Profilfach für unsere Abiturientinnen und Abiturienten statt. Da Räume und Lehrkräfte an diesem Tag zur Durchführung der Prüfungen verfügbar sein müssen, wird an diesem Tag für die Klassenstunfe 5 bis 9 Lernen auf Distanz durchgeführt werden. Eine Notbetreuung für die Klassenstufen 5 und 6 wird entsprechend der bisher gültigen Voraussetzungen eingerichtet werden, wir bitten um Anmeldung per Mail an
    anmeldung@hs.schule.neumuenster.de
    bis zum 26. März 2021. Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge E und Q1 werden an diesem Tag voraussichtlich ebenfalls in der Schule eine Klassenarbeit schreiben. Informationen hierzu folgen in Kürze direkt an die betroffenen Klassen.
  • Abgesehen von Q2 wird der Sportunterricht bis zu den Osterferien stets im Freien stattfinden und mehr die Form eines Bewegungsanlasses haben. Sportzeug ist nicht nötig, da die Umkleidekabinen nicht genutzt werden können.
  • Die Angebote des Ganztags finden noch nicht statt.
  • Wir freuen uns mitteilen zu können, dass das Kiek In den Betrieb der Mensa in einem ersten Schritt aufnehmen wird. Ab kommender Woche werden zwischen 11:00 und 13:45 Uhr Brötchen und weitere Snacks gekauft werden können. Weitere Informationen hierzu folgen in den kommenden Tagen.
  • Die Anwesenheit aller Lehrkräfte für den Präsenzbetrieb hat natürlich massive Auswirkungen auf den Unterricht der Gruppe, die zu Hause ist (Zitat aus einem Schreiben des MBWK: „Die Intensität der Begleitung des Distanzlernens durch die Lehrkräfte kann nicht in gleichem Maße aufrechterhalten werden wie bei einem überwiegenden Distanzlernen, so dass die Zunahme an Präsenzunterricht anderer Jahrgänge zur Abnahme an Beratung und Begleitung des Distanzlernens für die Jahrgänge führen wird.“). Das Lernen auf Distanz wird dort ab Montag derart organisiert sein, dass die Lehrkräfte zu Beginn einer Woche oder aber bis zum Abend vor dem Unterricht Aufgaben (z. T. in Form eines Wochenplans für das jeweilige Fach) stellen und diese Aufgaben zu Hause eigenständig von den Schülerinnen und Schülern zu bearbeiten sind. Bei Bedarf können die Schülerinnen und Schüler per Mail Kontakt zu den Lehrkräften aufnehmen und eine Beratung vereinbaren, ansonsten werden die Aufgaben beim nächsten Besuch in der Schule aufgegriffen werden. Videokonferenzen und terminierte Abgaben sind nicht mehr vorgesehen und in dieser Situation von den Lehrkräften auch nicht mehr leistbar.

Bitte beachtet und beachten Sie, dass die in Schulen geltende Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen inzwischen ausschließlich auf medizinische Masken bezogen wird, was bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler und ebenso Lehrkräfte oder Besucherinnen und Besucher FFP2-Masken oder OP-Masken tragen müssen.
Außerdem weisen wir an dieser Stelle erneut auf den neuen „Schnupfenplan“ des MBWK hin (vgl. vorletzte Mitteilung).
Sollten Sie, liebe Eltern, Ihre Kinder vom Unterricht beurlauben lassen wollen, so bitten wir Sie um eine kurze telefonische Kontaktaufnahme mit dem Schulleiter.

Lasst und lassen Sie uns nun gemeinsam alles dafür tun, dass der Betrieb in dieser Form ohne allzugroße Einschränkungen bis zu den Ferien gelingen kann – wir alle müssen uns dafür strikt an die Hygieneregeln halten!
VIELEN DANK!


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (03.03.2021, 13:20 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein hat Anfang der Woche bekannt gegeben, dass ab dem kommenden Montag (08.03.2021) die Klassenstufen 5 und 6 der Schulen in Neumünster wieder in den Corona-Regelbetrieb zurückkehren. Unverändert wird auch der Q2-Jahrgang in ausgewählten Fächern weiterhin unterrichtet werden. Die Klassen erhalten heute bzw. in den kommenden Tagen über die Stufen- oder Klassenleitungen die veränderten Stundenpläne, nach denen in der kommenden Woche Unterricht in Präsenz stattfinden wird. Einige Klassen werden dabei nicht in ihrem regulären Klassenraum sein, da wir durch Verschiebungen zumindest vorübergehend die zusätzliche Nutzung eines zweiten Raums zur Differenzierung ermöglichen wollen.
Für die Klassenstufen 7 bis Q1 geht das Lernen auf Distanz weiter.
Die Mensa und das übliche Ganztagsangebot werden den Betrieb noch nicht wieder in der gewohnten Form aufnehmen.

Bitte beachtet und beachten Sie, dass die in Schulen geltende Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen inzwischen ausschließlich auf medizinische Masken bezogen wird, was bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler und ebenso Lehrkräfte oder Besucherinnen und Besucher FFP2-Masken oder OP-Masken tragen müssen.
Außerdem weisen wir an dieser Stelle erneut auf den neuen „Schnupfenplan“ des MBWK hin (vgl. letzte Mitteilung).

Sollten Sie, liebe Eltern, Ihre Kinder vom Unterricht beurlauben lassen wollen, so bitten wir Sie um eine kurze telefonische Kontaktaufnahme mit dem Schulleiter.

Das Gelingen dieses Schritts der Rückkehr in den Präsenzbetrieb hängt ganz maßgeblich von der Hygienedisziplin aller Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte ab – lasst und lassen Sie uns daher gemeinsam die Vorgaben und Regelungen verlässlich und konsequent einhalten, damit eine erneute Schließung der Schulen hoffentlich vermieden werden kann.


Die Holstenschule wünscht der ganzen Schulgemeinschaft, ob in Präsenz, Distanz oder noch in der vierten Klasse, aber frisch bei uns angemeldet, weiterhin alles Gute und Gesundheit.


– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (19.2.2021, 13:00 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat einen neuen Schnupfenplan für Schülerinnen und Schüler im Präsenzbetrieb veröffentlicht.
Wir bitten um entsprechende Beachtung und wünschen weiterhin alles Gute!

Zum neuen Schnupfenplan



– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (12.1.2021, 12:45 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler des Q2-Jahrgangs,
liebe Eltern,

nachdem sich die Vorgaben seitens des MBWK erneut verändert haben, wird ab dem morgigen Mittwoch der Präsenzunterricht nach einem nochmals veränderten Stundenplan erfolgen. In diesem Hybridmodell bekommt das Lernen auf Distanz in einigen Fächern einen größeren Stellenwert, sodass sich der Präsenzunterricht auf für die Abiturprüfungen relevante Fächer konzentrieren kann.

Die neuen Stundenpläne werden im Laufe des Tages via Moodle von Frau Heyen veröffentlicht werden, ebenso werden wir die anwesenden Schülerinnen und Schüler während des Präsenzbetriebs hier vor Ort informieren.



– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

wie gestern angekündigt, findet der Unterricht im Land ab dem 11. Januar zumindest für den Rest des Monats unter verschärften Infektionsschutzmaßnahmen statt. Für den Schulbetrieb an unserer Holstenschule bedeutet dies:

Für die Klassenstufen 5 bis Q1 findet das Lernen auf Distanz statt. Entsprechend unserem Quarantäneplan werden Aufgaben aus allen Fächern am jeweiligen Abend des Vortags via Moodle zur verpflichtenden Bearbeitung und teilweise auch Abgabe zur Verfügung gestellt. Auch Videokonferenzen werden zu verschiedenen Zeitpunkten regelmäßig stattfinden. Sollte es in Ausnahmefällen bspw. aufgrund der nötigen Anwesenheit der Eltern oder der Nutzung der Endgeräte durch Geschwister o. ä. Schwierigkeiten bei der termingerechten Übermittlung von Abgaben oder der Teilnahme an Videokonferenzen geben, so dürfen die Eltern gerne Kontakt zu den jeweiligen Fachlehrkräften aufnehmen, um bspw. eine Anpassung der Fristen zu vereinbaren. Diese Kommunikation erfolgt jedoch bitte ausschließlich zwischen Eltern und Lehrkräften. Meldet Euch und melden Sie sich gerne auch bei anderweitigen Problemen bei uns; für technische Fragen steht nach wie vor Herr Riefle zur Verfügung.

Für die Klassenstufen 5 und 6 ist außerdem eine Notbetreuung für diejenigen Schülerinnen und Schüler eingerichtet, deren Erziehungsberechtigte zur kritischen Infrastruktur gemäß geltender Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus gehören, oder für alleinerziehende Berufstätige. Da unsere Lehrkräfte intensiv im Lernen auf Distanz und im Präsenzbetrieb für den Q2-Jahrgang eingesetzt sind, benötigen wir aus organisatorischen Gründen zukünftig eine frühere Anmeldung zur Teilnahme an der Notbetreuung. Bitte senden Sie daher jeweils bis Freitag um 15:00 Uhr die Anmeldung zur Notbetreuung für die Folgewoche unter Angabe des Namens, der Klasse sowie des Datums und der Dauer an anmeldung@hs.schule.neumuenster.de. Spätere Anmeldungen werden u. U. nicht berücksichtigt werden können. Im Rahmen des Ganztagsbetriebs kann dienstags bis donnerstags voraussichtlich eine Betreuung bis 15:00 Uhr sichergestellt werden, montags nur bis 13:00 Uhr.
Außerdem bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fjörde voraussichtlich eine online-Hausaufgabenbetreuung an. Sobald dazu weitere Informationen vorliegen, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.

Für den Q2-Jahrgang findet Präsenzunterricht nach einem angepassten Stundenplan statt. Dabei findet normaler Fachunterricht durch die entsprechenden Lehrkräfte derart statt, dass die Klassen i. d. R. in kleineren Gruppen in getrennten Räumen parallel anwesend sind; wichtig ist, dass durchweg ein Abstand von mind. 1,5 m eingehalten wird. Lüftungs- und Maskenpflicht gelten natürlich unverändert. Alle Einzelheiten zum angepassten Stundenplan werden von Frau Heyen via Moodle an die Schülerinnen und Schüler des Q2-Jahrgangs übermittelt werden.

Trotz steigender Inzidenzwerte in Neumünster wünscht die Holstenschule Euch und Ihnen alles Gute!



– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (7.1.2021, 15:33 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, zunächst wünschen wir Euch und Ihnen alles Gute und einen gesunden Start in das neue Jahr! Auch der Schulbetrieb beginnt bereits heute wieder mit den „Übungstagen“ und wird ab kommendem Montag (11. Januar 2021) nach wie vor unter strengen Infektionsschutzmaßnahmen fortgesetzt werden (vgl. Schreiben der Ministerin):

Für die Klassenstufen 5 bis Q1 findet bis Ende des Monats Lernen auf Distanz in allen Fächern entsprechend unserem Quarantäneplan statt. Für den Q2-Jahrgang findet ein unter besonderen Hygienemaßnahmen und nach angepasstem Stundenplan durchgeführter Präsenzunterricht hier vor Ort statt. Unser Konzept dazu befindet sich aktuell in der Endabstimmung; morgen werden wir an dieser Stelle weitere Informationen dazu veröffentlichen. Für die Klassenstufen 5 und 6 bieten wir eine kohorteninterne Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler an, deren Erziehungsberechtigte zur kritischen Infrastruktur gemäß geltender Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus gehören, oder für alleinerziehende Berufstätige. Da unsere Lehrkräfte intensiv im Lernen auf Distanz und im Präsenzbetrieb für den Q2-Jahrgang eingesetzt sind, benötigen wir aus organisatorischen Gründen zukünftig eine frühere Anmeldung zur Teilnahme an der Notbetreuung. Bitte senden Sie daher jeweils bis Freitag um 15:00 Uhr die Anmeldung zur Notbetreuung für die Folgewoche unter Angabe des Namens, der Klasse sowie des Datums an anmeldung@hs.schule.neumuenster.de. Spätere Anmeldungen werden u. U. nicht berücksichtigt werden können. Wir wünschen Euch und Ihnen weiterhin einen guten Start ins neue Jahr und freuen und auf ein hoffentlich baldiges persönliches Wiedersehen!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –


Update (18.12.2020, 10:20 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, ein wahrlich turbulentes und in vielerlei Hinsicht auch belastendes Jahr neigt sich dem Ende. Auch der Blick in die Zukunft mag zuweilen noch etwas skeptisch und getrübt sein, da die Entwicklungen in den kommenden Wochen und Monaten vielleicht noch nicht klar abzusehen sind. Umso wichtiger erscheint es uns, in dieser Zeit auch das Positive in unserem Handeln nicht aus dem Blick zu verlieren und dankbar dafür zu sein.

Die wahre Großzügigkeit der Zukunft gegenüber besteht darin, in der Gegenwart alles zu geben.“ (Albert Camus)

Danke, dass wir gemeinsam einen neuen Schulalltag finden konnten, danke, dass wir uns in so vielen Augenblicken auf die zuverlässige Beachtung der geltenden Regelungen verlassen konnten und bspw. die Masken weitestgehend konsequent getragen wurden, danke, dass auch in diesen Zeiten der Spaß und die gute Laune nicht verloren gingen, danke, dass Ihr und Sie stets Vertrauen in die Konzepte und das Handeln der Holstenschule gezeigt habt bzw. haben und schlussendlich danke, dass wir dieser Krise bisher gemeinsam so gut begegnen konnten und für unsere Zukunft großzügig alles gegeben haben! Wir werden nun im Januar erst wieder Kontakt zu Euch und Ihnen aufnehmen, wenn sich aufgrund der dann vorliegenden Infektionszahlen und geltenden Vorgaben der Landesregierung langsam manifestiert, in welchem Szenario der Unterricht wieder fortgesetzt wird: Präsenzunterricht, Lernen auf Distanz oder ein Hybridmodell. Bis dahin wünschen wir Euch und Ihnen von Herzen eine frohe und hoffentlich ruhige sowie erholsame Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2021 – bleibt und bleiben Sie gesund!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (14.12.2020, 11:40 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Bundes- und Landesregierung haben am gestrigen Sonntag eine Verschärfung der Infektionsschutzmaßnahmen beschlossen, um die weitere Ausbreitung der Infektion einzudämmen. Auch auf den Schulbetrieb hat dies Auswirkungen, sodass sich die am Freitag kommunizierten Regelungen für diese Woche geändert haben. Die wesentlichen Eckpunkte der neuen Regelung, die ab Mittwoch (16.12.2020) in Kraft tritt, sind:

  • Der Präsenzunterricht ist zunächst bis zum 10. Januar 2021 ausgesetzt. Es findet an Schultagen entsprechend dem Quarantäneplan unserer Holstenschule Lernen auf Distanz statt, d. h., alle Lerngruppen erhalten jeweils am Vorabend Aufgaben für den Folgetag, deren Bearbeitung verpflichtend ist. Auch vereinzelte Abgaben der bearbeiteten Aufgaben und Videokonferenzen können weiterhin Bestandteil des Unterrichtsalltags sein.
  • Der Unterricht wird in dieser Zeit nicht nach Fachanforderungen fortgesetzt, d. h., es werden keine neuen Inhalte bearbeitet werden. Vielmehr wird sich die Arbeit auf die Wiederholung bereits bekannter Inhalte, die Reflexion der pandemischen Lage und die Thematisierung der weihnachtlichen Jahreszeit konzentrieren.
  • Klassenarbeiten finden, abgesehen von der Mathematik-Probeabitur-Klassenarbeit, nicht statt. Diese wird ausschließlich von den Schülerinnen und Schüler, die Mathematik als Prüfungsfach gewählt haben, hier in Präsenz geschrieben werden. Es werden besondere Hygienemaßnahmen gelten, die den Schutz jedes Einzelnen verbessern sollen.
  • In unserer Holstenschule ist für Schülerinnen und Schüler, die ein Elternteil haben, welches in kritischer Infrastruktur tätig oder alleinerziehend ist und wenn keine Alternativbetreuung möglich ist, eine kohorteninterne Notbetreuung eingerichtet. Diese erstreckt sich von Mittwoch (16.12.2020) bis Freitag (18.12.2020) jeweils von 08:00 bis 13:10 Uhr. Zu bearbeitende Aufgaben usw. sind bitte eigenständig mitzubringen. Außerdem ist die Nutzung dieses Angebots aufgrund organisatorischer Bedingungen ausschließlich nach Anmeldung am Vortag bis 18:00 Uhr unter anmeldung@hs.schule.neumuenster.de und genauer Angabe vom Namen des Kindes, der Klasse und dem Datum für die gewünschte Notbetreuung möglich.
  • Diese Regelungen gelten, sofern sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen nicht ändern, ebenfalls am 07. und 08. Januar 2021. Das Konzept der digitalen Übungstage werden wir, wie am 10. Dezember 2020 beschrieben, zur weiteren Erprobung unseres Quarantäneplans umsetzen.

Bleibt und bleiben Sie gesund – gemeinsam und unter strikter Beachtung der geltenden Regelungen können wir einen Beitrag zur Bewältigung der aktuellen Infektionsspitze leisten und dies müssen wir auch tun! Anbei zwei Dokumente des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein: Schulen im Lockdown und Schulanschreiben Schulaufsicht

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (13.12.2020, 18:38 Uhr) Liebe Eltern, hier ein weiteres Zitat unserer Bildungsministerin: „Wenn Sie es einrichten können, lassen Sie ihre Kinder auch am Montag und Dienstag schon zuhause und nutzen die Möglichkeit einer formlosen Beurlaubung von der Präsenzpflicht. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass ihre Kinder in der Schule wichtigen Stoff verpassen.“

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (13.12.2020, 16:00 Uhr) Liebe Eltern, wir als Schule können Ihnen zu Hause die Entscheidung nicht abnehmen, ob Sie Ihre Kinder am Montag und Dienstag in den Präsenzbetrieb schicken möchten – zu vielfältig und individuell sind die einzelnen Rahmenbedingungen. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass Sie beim aufmerksamen Verfolgen der aktuellen Nachrichten und folgendem Zitat von Ministerin Prien eine mündige und verantwortungsvolle Entscheidung treffen werden: „Jetzt gilt es für alle: Bleiben Sie wann immer möglich zuhause. Denken Sie an Ihre Mitmenschen. Die Lage ist ernst.“ Informationen zu den neuen Regelungen ab Mittwoch folgen, sobald wir diese vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur erhalten haben. Bleiben Sie gesund!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (11.12.2020, 16:10 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die Landesregierung hat heute über die Presse bekannt gegeben, dass ab kommendem Montag, 14. Dezember 2020, verschärfte Infektionsschutzmaßnahmen gelten werden, um der stark steigenden Zahl an Infektionen zu begegnen. Inzwischen sind offizielle Informationen dazu auch in den Schulen des Landes angekommen. Für unsere Holstenschule wird die Umsetzung folgendermaßen aussehen:

  • Für die Klassenstufen 8 bis Q2 treten die in unserem Quarantäneplan vorgesehenen Maßnahmen zum Lernen auf Distanz in Kraft: Die Klassen erhalten jeweils am Vorabend Aufgaben für die laut Stundenplan vorgesehenen Fächer des Folgetags. Die Bearbeitung dieser Aufgaben ist verpflichtend, unsere Lehrkräfte werden in verschiedenen Fällen Abgaben einfordern. Bei fachdidaktischer und pädagogischer Sinnhaftigkeit werden auch Videokonferenzen stattfinden.
  • Für die Klassenstufen 5 bis 7 ist weiterhin Präsenzunterricht vorgesehen, Eltern können Ihre Kinder jedoch formlos und ohne weitere Begründung vom Präsenzbetrieb befreien lassen. Schreiben Sie dazu bitte eine kurze Mail an die Stufenleitungen (Frau Saß für die Klassenstufen 5 und 6 bzw. Herrn Plüg für die Klassenstufe 7). Nach erfolgter Befreiung ist eine Rückkehr in den Präsenzbetrieb in dieser Woche nicht mehr möglich. Auch für die nicht anwesenden Schülerinnen und Schüler findet Lernen auf Distanz entsprechend des Quarantäneplans statt (siehe oben). Bitte beachten Sie bei Nutzung des Präsenzunterrichts aufgrund organisatorischer Verschiebungen unbedingt auch den Vertretungsplan.
  • Förderunterrichte und unser Ganztagsangebot finden nicht statt.
  • Im Q2-Jahrgang findet die „Probeabitur“-Klassenarbeit im Fach Mathematik am 16. Dezember 2020 wie geplant in Präsenz statt. Dies gilt ausschließlich für die Schülerinnen und Schüler, die Mathematik als Prüfungsfach gewählt haben. Es werden besondere Hygienemaßnahmen gelten, die den Schutz jedes Einzelnen verbessern sollen. Alle weiteren Klassenarbeiten (auch für die Klassenstufen 5 bis 7) finden zunächst nicht statt; eine Verschiebung ins neue Jahr werden wir prüfen bzw. in einigen Fällen in der Oberstufe wird bereits in der kommenden Woche ein alternativer Leistungsnachweis durchgeführt werden. Die Fachlehrkräfte informieren in diesen Fällen rechtzeitig.

Meldet Euch und melden Sie sich gerne bei den Klassenleitungen oder Mitgliedern der Schulleitung, sollten sich noch Fragen ergeben. Bis dahin wünschen wir Kraft und Gesundheit in dieser Ausnahmesituation – jeder Kontakt weniger ist zur Zeit ein guter Kontakt! Anbei findet Ihr und finden Sie ein Schreiben von Ministerin Prien zur aktuellen Situation: MBWK-Anschreiben Eltern

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (10.12.2020, 15:50 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat für den 07. und den 08. Januar 2021 Übungstage für das Lernen auf Distanz festgelegt. Es findet an diesen Tagen also kein Präsenzunterricht in der Holstenschule statt, sehr wohl müssen Schülerinnen und Schüler die gestellten Aufgaben jedoch bearbeiten; es sind keine weiteren Ferientage. Für die Klassenstufen 5 bis 7 ist vorgesehen, dass die Lerngruppen vor den Weihnachtsferien Aufgaben der Fächer von den beiden Übungstagen via Moodle zur Verfügung gestellt bekommen. Diese sind dann am 07. und 08. Januar zu bearbeiten. Pro Tag soll eine Abgabe von bearbeiteten Aufgaben bei Moodle erfolgen, damit sichergestellt ist, dass das Übungsziel auch erreicht ist. Wahrscheinlich wird der Abgabezeitpunkt im Laufe des Vormittags liegen, damit eine sinnvolle Tagesstruktur unterstützt wird. Um welche zwei Fächer es sich bei den Abgaben handelt, variiert von Klasse zu Klasse, dies wird von den Fachlehrkräften mitgeteilt werden. Für den Fall, dass eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler zu Hause nicht sichergestellt werden kann, bieten wir bis einschließlich Klassenstufe 7 eine kohorteninterne Betreuung in unserer Holstenschule an. Arbeitsmaterialien sind in diesem Fall eigenständig mitzubringen, es handelt sich um eine reine Aufsicht. Melden Sie, liebe Eltern, den Bedarf bis zum 04. Januar 2021, 12:00 Uhr, per Mail mit Angabe von Namen und Klasse unter anmeldung@hs.schule.neumuenster.de an. Spätere Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen leider nicht berücksichtigt werden. Für die Klassenstufen 8 bis Q2 ist vorgesehen, dass die Lerngruppen, ganz im Sinne unseres Quarantäneplans, am Abend vor dem jeweiligen Übungstag Aufgaben für die Fächer des Folgetags via Moodle erhalten. Diese sind dann am Folgetag entsprechend zu bearbeiten. Pro Tag sollen zwei Abgaben von bearbeiteten Aufgaben bei Moodle erfolgen, damit sichergestellt ist, dass das Übungsziel auch erreicht ist. Unter Umständen wird der Abgabezeitpunkt im Laufe des Vormittags liegen, damit eine sinnvolle Tagesstruktur unterstützt wird. Um welche Fächer es sich bei den Abgaben handelt, variiert von Klasse zu Klasse, dies wird von den Fachlehrkräften mitgeteilt werden. Außerdem ist pro Klasse insgesamt eine Videokonferenz zum Üben dieses Formats geplant. Auch hier werden rechtzeitig (am Abend zuvor) Informationen durch die entsprechende Fachlehrkraft kommuniziert werden. Der Zeitpunkt wird sich i. d. R. am eigentlichen Stundenplan orientieren. Es kann ebenfalls sein, dass an den beiden Tage vereinzelt Klassenarbeiten nachgeschrieben werden, sodass einzelne Schülerinnen und Schüler unter Umständen doch in der Schule erscheinen müssen. Auch dies wird rechtzeitig angekündigt werden. Wir hoffen auf erfolgreiche Übungstage und eine belastbare digitale Infrastruktur, die einen Ansturm aller Schulen landesweit zum selben Zeitpunkt aushalten muss… Herzliche Grüße und in dieser Zeit der steigenden Infektionszahlen alles Gute!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (30.11.2020, 15:00 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, lieber Eltern mit Beschluss vom gestrigen Sonntag wurden die aktuellen Regelungen für den Schulbetrieb unter Corona-Bedingungen ab dem 01. Dezember 2020 bis zum Beginn der Weihnachtsferien verlängert. Prinzipiell bedeutet dies, dass weiterhin eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht herrscht. Veränderungen in Details dieser Regelung werden bei Bedarf ggf. direkt mit den Schülerinnen und Schülern thematisiert werden. Informationen zu den seitens der Landesregierung angekündigten „Übungstagen zum Lernen auf Distanz“ am 07. und 08. Januar 2021 folgen vermutlich im Laufe dieser Woche, sobald uns Informationen zur Umsetzung aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur erreichen. Mit der beginnenden Adventszeit möchten wir den „Platz 1“ auf unserer Homepage nun dem Benin-Adventskalender überlassen. Aufgrund der Pandemie konnte unser traditionelles Fest für Benin in diesem Jahr nicht stattfinden, weshalb ein Adventskalender täglich neue Impressionen aus diesem großartigen und so wichtigen Projekt zeigen wird. Updates zum Corona-Schulbetrieb werden aber zuverlässig veröffentlicht werden – für die kommenden Wochen allerdings auf Platz 2. Die Holstenschule wünscht allen einen gesunden Start in die Adventszeit! – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – Update (20.11.2020, 10:40 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die Erfahrungen aus den letzten beiden Wochen in unserem organisatorisch ja bereits veränderten Sportunterricht haben einige Abläufe aufgezeigt, bei denen eine verlässliche Kohortentrennung nur außerordentlich aufwendig gesichert werden kann. Daher werden wir ab sofort nur noch eine einzige Lerngruppe pro Stunde im Unterricht unserer großen Sporthalle zulassen; die kleine Halle wird nur in absoluten Ausnahmesituationen und nur von Kleinstgruppen genutzt werden. Sofern die Witterung es zulässt, können parallel liegende Klassen und Kurse unter Nutzung der Umkleideräume in der kleinen Halle draußen unterrichtet werden. Bitte habt und haben Sie Verständnis für diese Regelung und die Konseqenz, dass es vermehrt zu einem rotierenden theoretischen Ersatzunterricht kommen wird. Weitere Informationen erhalten die Schülerinnen und Schüler über ihre Sportlehrkräfte und ggf. den Vertretungsplan. Weiterhin alles Gute und viel Kraft in dieser außergewöhnlichen Zeit! – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – Update (02.11.2020, 15:01 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, hier folgt nun das angekündigt Update zu den am Wochenende durch die Landesregierung gefassten Beschlüssen:

  • Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht wurde bis zum 30. November 2020 verlängert. Allgemeine Hinweise zum Verhalten auf dem Weg in die Schule, im Klassenraum oder bei Unwohlsein sind in folgendem Dokument des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur zusammengefasst: MBWK – Hygiene an Schulen
  • Sportunterricht Der Sportunterricht nach den gültigen Fachanforderungen ist zunächst ausgesetzt. Stattdessen erfolgt ein Bewegungsangebot, welches mit dem Infektionsschutz vereinbar ist. Entsprechend unserer Ankündigungen vom 30. Oktober 2020 führt die räumliche Situation in unseren Sporthallen dazu, dass einige Lerngruppen phasenweise theoretischen Ersatzunterricht erhalten werden. Außerdem wird der Sportunterricht, wann immer möglich, draußen stattfinden. Die Vorgaben sind in folgendem Dokument des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur zusammengefasst: MBWK – Sportunterricht

Alles Gute in dieser für alle belastenden Zeit! – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – Update (30.10.2020, 10:15 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, es gibt zwei Mitteilungen, die wir auf diesem Wege kommunizieren möchten:

  • Die Landesregierung plant die Verlängerung der Verpflichtung zum Tagen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht über den 02. November 2020 hinaus. Im Laufe des Wochenendes werden die Verordnungen voraussichtlich entsprechende Anpassungen erfahren. Mit dieser Mitteilung möchten wir Euch und Sie vorab informieren, dass diese Verlängerung vorgesehen ist und alle Schülerinnen und Schüler weiterhin eigene Masken in die Schule mitbringen müssen. Anfang kommender Woche werden an dieser Stelle weitere Informationen veröffentlicht werden.
  • Durch die Fachaufsicht für das Fach Sport im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ist weiterhin vorgegeben, dass Schülerinnen und Schüler im Sportunterricht von der Verpflichtung zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung befreit sind. Stattdessen sollen Körperkontakte vermieden und das Abstandsgebot eingehalten werden. Unterricht soll, sofern die Witterungsbedingungen es zulassen, draußen erfolgen. Wichtig ist es daher, dass alle Schülerinnen und Schüler angemessene Kleidung mitbringen. Wie „angemessene Kleidung“ aussehen kann, wird im Sportunterricht thematisiert werden. Bezüglich der Nutzung unserer Sporthallen müssen wir aufgrund der aktuellen Infektionslage in einigen Fällen (bspw. besonders große Lerngruppen) auf die parallele Nutzung aller Möglichkeiten verzichten, so dass es in Ausnahmefällen zu einem theoretischen Ersatzunterricht (auch in einem anderen Fach) kommen kann. Wir bitten dafür um Verständnis und hoffen gleichzeitig, die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Sportlehrkräfte durch diese Maßnahme zu erhöhen. Der Schwimmunterricht kann momentan nicht fortgesetzt werden.

Die Holstenschule wünscht ein erholsames Wochenende und bittet eindringlich darum, sich an die geltenden Vorschriften zu halten, damit der Präsenzunterricht trotz der steigenden Fallzahlen verlässlich stattfinden kann. Bleibt gesund und bleiben Sie gesund!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (23.10.2020, 14:37 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, mit der Änderung der Landesverordnung zur Bekämpung des Coronavirus hat die Landesregierung ab dem 24. Oktober 2020 die Nutzung von FaceShields durch Schülerinnen und Schüler verboten, da diese keinen ausreichenden Schutz vor der Verbreitung von Aerosolen bieten (Empfehlung des RKI). Daher sind in der Schule ab Montag nur noch Mund-Nasen-Bedeckungen in Form von Masken oder Loops / Schlauchschals zulässig. Schülerinnen und Schüler, die offiziell von der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung befreit worden sind, können natürlich weiterhin freiwillig ein FaceShield tragen. Wir danken für die Beachtung dieser Änderung und wünschen Euch und Ihnen ein erholsames und gesundes Wochenende.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (18.10.2020, 13:16 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die Herbstferien sind zu Ende und wir hoffen, dass Ihr und Sie Erholung und Entspannung finden konntet bzw. konnten und sich alle Familien bester Gesundheit erfreuen. An dieser Stelle möchten wir nur noch einmal daran erinnern, dass in den ersten beiden Wochen eine Maskenpflicht auch im Unterricht gilt und alle bitte an das Mitbringen einer eigenen Maske denken mögen. Außerdem haben die Sanierungsarbeiten auf unserem Schulhof begonnen. Die dadurch veränderten Wartebereiche bekommt Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, durch Eure Klassenleitungen via Moodle mitgeteilt. Abschließend möchten wir eindringlich darum bitten, die aktuellen Maßnahmen streng zu befolgen sowie sich in dieser besonders fragilen Situation stets vernünftig und verantwortungsbewusst zu verhalten – nur durch ein solches Verhalten und nur gemeinsam kann die Entwicklung der letzten Tage wieder eingefangen werden. Bleibt gesund und schützt Euch und andere! Bleiben Sie gesund und schützen Sie sich und andere!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (02.10.2020, 15:36 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, wie wir gestern im Laufe des Abends vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur erfahren haben, wird in den ersten beiden Wochen nach den Herbstferien eine Maskenpflicht im Unterricht gelten. Die aktuelle Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen auf den Gemeinschaftsflächen bleibt weiterhin bestehen. Im Folgenden findet Ihr bzw. finden Sie ein Schreiben von Ministerin Prien an alle Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern. „Elternschreiben Ministerin Prien“ (Anmerkung: An Stelle des Platzhalters „xxx“ auf Seite 2 sollte eigentlich folgender Link stehen: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/corona_schule.html) Wir möchten an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass die Verfügbarkeit einer Maske nicht durch die Schule sichergestellt werden kann; es liegt in der Verantwortung der Familien. In den vergangenen Wochen hat sich in wenigen Fällen anscheinend die Schule als reguläre Bezugsquelle etabliert, was weder das Sekretariat, noch die anderen Verwaltungsmitglieder aufgrund der vielfältigen anderweitigen Aufgaben dauerhaft leisten können. Ab sofort können Masken daher nicht mehr im Sekretariat, sondern ausschließlich im Büro der Koordinatorinnen und des Koordinators für einen erhöhten Preis von 2 Euro erworben werden. Abschließend möchte ich Euch und Ihnen im Namen der Holstenschule dafür danken, dass wir gemeinsam acht Wochen Schulbetrieb im „Corona-Modus“ erfolgreich bewältigen konnten und möchte erneut daran appellieren, sich auch während der nun beginnenden Ferienzeit verantwortungsvoll hinsichtlich des Infektionsschutzes zu verhalten, damit wir hoffentlich alle Schülerinnen und Schüler in zwei Wochen wieder gesund in der Schule begrüßen können. Die Holstenschule wünscht allen Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrkräften gesunde und erholsame Herbstferien!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (25.09.2020, 13:42 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, wir haben vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur einen Hinweis bzgl. möglicher Urlaubsvorhaben in den anstehenden Herbstferien erhalten, den wir an dieser Stelle unverändert an Sie weiterleiten: „Im Hinblick auf die am 5. Oktober 2020 beginnenden Herbstferien ist zu bedenken, dass bei geplanten Urlaubsreisen die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes zu beachten sind. Reisen Schülerinnen und Schüler an ein Urlaubsziel, das bereits bei Reiseantritt als Risikogebiet deklariert ist und können infolgedessen nach Rückkehr aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen die Schule nicht aufsuchen, so fehlen sie unentschuldigt.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (04.09.2020, 07:55 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, der „Schnupfenplan“ des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur liegt inzwischen auch in englischer und türkischer Sprache vor. Sie finden die Versionen hier: „Schnupfenplan“ MBWK 26.08.2020 Englisch „Schnupfenplan“ MBWK 26.08.2020 Türkisch

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (30.08.2020, 12:39 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat einen aktualisierten Plan zum Vorgehen bei auftretenden Erkältungs- bzw. Covid-19-Symptomen veröffentlicht. Der Plan ist für Euch und Sie hier einsehbar. Ebenfalls wird er über Moodle an die Schülerinnen und Schüler verteilt. „Schnupfenplan“ MBWK 26.08.2020 Aufgrund der aktuellen Infektionslage in Schleswig-Holstein und Neumünster können wir zunächst von der dringenden Empfehlung, Maske auch im Unterricht zu tragen, absehen. Wir möchten jedoch zum Ausdruck bringen, dass in unterschiedlichen Klassen Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrkräfte, die u. U. den gesamten Tag im Klassenraum den Aerosolen verschiedener Kohorten ausgesetzt sind, aus vielfältigen Gründen die Bitte geäußert haben oder äußern werden, Masken auch im Unterricht aufzusetzen. Diese Bitten erwachsen aus ganz persönlichen Risikosituationen der einzelnen Menschen in ihrem häuslichen Umfeld und daher freuen wir uns über eine verantwortungsvolle, bewusste und ernsthafte Auseinandersetzung mit ihnen, damit weiterhin der Präsenzunterricht für alle Beteiligten unter auch emotional bestmöglichen Bedingungen stattfinden kann. So haben bspw. einige Klassen schon letzte Woche für sich entschieden, dass ihnen Masken ein sicheres Gefühl geben und sie diese gerne in allen Situationen, in denen es möglich ist, auch tragen möchten. Die von der Landesregierung verordnete Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckungen außerhalb des Unterrichts bleibt unverändert bestehen. Vielen Dank und einen guten Start in die vierte Woche des Corona-„Regel“betriebs!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (20.08.2020, 16:38 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat ab dem 24. August 2020 für Schulen eine Maskenpflicht erlassen. Alle Personen müssen in Bereichen, in denen eine Kohortentrennung nicht gesichert werden kann, eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Dies bedeutet, dass auf dem Schulhof, in allgemeinen Aufenthalts- und Wartebereichen, in der Mensa, auf den Toiletten oder auch auf den Fluren Masken getragen werden müssen. Gleiches gilt für die unterrichtlichen Ausnahmen, in denen eine Kohortendurchmischung stattfindet. Für den Unterricht im Klassenraum innerhalb einer Kohorte empfehlen wir aufgrund der aktuellen Infektionsentwicklung weiterhin dringend, die Mund-Nasen-Bedeckung zunächst weiter zu tragen. Vielen Dank für die Unterstützung – und das Mitbringen eigener Masken!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (20.08.2020, 08:18 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, wir haben unser Hygienekonzept dem Fachdienst Gesundheit der Stadt Neumünster freiwillig zur Einsichtnahme vorgelegt und freuen uns, dass uns „ein hohes Maß an Struktur und Organisation für ein aus infektionshygienischer Sicht gut geplantes Miteinander“ attestiert wurde. Sobald wir nähere Informationen bzgl. der von Bildungsministerin Prien angekündigten Maskenpflicht erhalten, werden wir Euch und Sie hier über die Umsetzung an unserer Holstenschule informieren. Ein anderer Hinweis ist aber schon jetzt wichtig: Die zu erwerbenden Masken im Sekretariat sind eine Notfalllösung und nicht für die tägliche Ausstattung mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gedacht – bitte stellt und stellen Sie sicher, dass Masken eingenständig mitgebracht werden. Vielen Dank!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (19.08.2020, 11:35) Liebe Eltern, in dieser Woche beobachten wir vereinzelt, dass Schülerinnen und Schüler ihre Mund-Nasen-Bedeckung zu Hause vergessen haben. Wir möchte Sie daher herzlich bitten, Ihre Kinder vor dem morgendlichen Verlassen des Zuhauses Richtung Schule an ihre Maske(n) zu erinnern. Neben dem Unterricht in der Schule gibt es zahlreiche andere öffentliche Bereiche, wo das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorgeschrieben oder aber empfohlen ist, sodass sie aktuell einen festen Bestandteil unseres „Gepäcks“ ausmachen sollte. Für den Fall, dass die Maske dennoch vergessen wurde, kann (und sollte) ab sofort im Sekretariat zum Selbstkostenpreis von 1,- € eine Maske erworben werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung! Außerdem wurde uns mitgeteilt, dass zum Ende dieser Woche weitere Informationen bzgl. der empfohlenen Maßnahmen für die Zeit nach den ersten zwei Schulwochen durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur kommuniziert werden sollen – wir halten Sie dazu natürlich hier wieder auf dem Laufenden.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (14.08.2020, 14:08 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, die erste Woche des neuen Schuljahres, dem Jahr im Corona-Regelbetrieb, ist vorüber und wir möchten gerne die Gelegenheit dazu nutzen, uns bei Euch und Ihnen dafür zu bedanken, dass in nahezu allen Fällen sehr gewissenhaft und gemeinschaftlich an der Umsetzung unseres Hygienekonzepts gearbeitet wurde. Dass bspw. das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckungen bei den sommerlichen Temperaturen derart gut umgesetzt wurde, ist keine Selbstverständlichkeit und daher sagen wir DANKE! Wir freuen uns auf die kommende Woche, in der Hoffnung und mit der Bitte, dass die Maßnahmen weiterhin so konsequent berücksichtigt werden und wir zusammen gegen Corona die Schule und unsere privaten Umgebungen bestmöglich schützen. Wir wünschen ein erholsames und gesundes Wochenende!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (08.08.2020, 20:20 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren ein Schaubild veröffentlicht, in dem Empfehlungen zum Verhalten bei auftretenden Erkältungssymptomen zusammengefasst sind. Solltet Ihr oder sollten Ihre Kinder entsprechende Symptome zeigen, so bietet das Dokument einen hilfreichen Leitfaden zum weiteren Vorgehen. Das Schaubild ist hier verfügbar: Vorgehen_Schule_Erkältungssymptome

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (07.08.2020, 16:00 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, es ist soweit: Das Hygienekonzept ist an die Elternvertretungen verschickt, Hygienemerkblätter an die Schülerinnen und Schüler verteilt, das Gebäude ist vorbereitet und eine Dienstversammlung der Lehrkräfte inkl. Austausch in den Fachschaften ist erfolgt. Nur gemeinsam können wir nun die Aufrechterhaltung des Präsenzbetriebs in einem geschützten Rahmen erreichen und darum bitten wir Sie und Euch herzlichst um Unterstützung und Einhaltung aller Hygienevorgaben – sowohl der Landesregierung als auch unseres schulspezifischen Konzepts. Wir sind bereit, das neue Schuljahr unter diesen besonderen Bedingungen gemeinsam mit Ihnen und Euch anzutreten und freuen uns auf den Unterricht.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (06.08.2020, 09:49) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat das von uns bereits am 03. August veröffentlichte Anschreiben nun auch in den Sprachen Arabisch, Englisch, Russisch und Türkisch veröffentlicht. Diese Dokumente finden Sie hier: Elterninfo Türkisch Elterninfo Arabisch Elterninfo Englisch Elterninfo Russisch

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Update (03.08.2020, 15:10 Uhr) Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, das neue Schuljahr steht in den Startlöchern und es wird ein Schuljahr im „Corona-Regelbetrieb“ sein. Bitte vergesst und vergessen Sie nicht, dass aufgrund zahlreicher und tiefgreifender Vorgaben dieser Corona-Regelbetrieb weit von dem vor der Pandemie bekannten Regelbetrieb entfernt sein wird. Details zu unserem Hygienekonzept, in dem zahlreiche Aspekte, bspw. die Kohortendefinitionen, Einbahnstraßenregelungen, Mittagsverpflegung, Pausenregelungen usw. beschrieben sind, werden wir Ende der Woche an die Elternvertretungen verschicken. Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, werdet entsprechende Informationen, wie gewohnt, über Moodle erhalten. Schon heute leiten wir an dieser Stelle jedoch ein Schreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur weiter, welches wir ebenfalls am ersten Schultag in gedruckter Form ausgeben werden. Die dann angehängte Belehrung muss bitte umgehend unterschrieben an die Klassenleitungen zurückgegeben werden. Eine kurze Ergänzung können wir allerdings schon jetzt bekanntgeben: Die dringende Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des gesamten Schulbetriebs (mindestens in den ersten zwei Wochen nach den Sommerferien) weiten wir ebenfalls auf die Klassenstufen 5 und 6 aus. Dadurch wollen wir, zusammen mit den anderen Maßnahmen unseres Hygienekonzepts, erreichen, dass Infektionen vermieden und Infektionsketten unterbrochen werden können, damit Präsenzunterricht überhaupt stattfinden kann. Außerdem sind auf diese Weise auch die Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe ebenfalls zuverlässiger geschützt. Wir bitten um aufmerksame Lektüre des angehängten Schreibens und werden spätestens Ende der Woche weitere Informationen veröffentlichen. Bis dahin wünschen wir Euch und Ihnen eine schöne letzte Ferienwoche und bitten herzlich, aber eindringlich darum, durch die Einhaltung der gültigen Vorgaben und vernünftige sowie vorsichtige Verhaltensweisen den aktuell wieder steigenden Infektionszahlen entgegenzuwirken. Dankeschön! Elternanschreiben Coronaregeln