Nachrichtenarchiv


5. Klassen zu Besuch im Tierpark

erstellt am 27.10.2019

Am Dienstag, dem 22.10.2019, unternahmen die 5. Klassen der Holstenschule einen Wandertag in den Tierpark Neumünster bei trockenem, zum Teil sogar sonnigem Wetter. Neben den Klassenlehrkräften begleiteten die Biologielehrerinnen Frau Garken, Frau Mevs und Frau Reese die Kinder. Sie hatten für diesen Ausflug eine Rallye erarbeitet, die in Kleingruppen mit großem Ehrgeiz und Interesse absolviert wurde.

Nicht nur unsere Schüler/innen zeigten Neugier gegenüber den Tieren…

Zum Abschluss des Wandertags bestand noch die Möglichkeit, auf dem großen Spielplatz des Neumünsteraner Tierparks zu spielen und zu toben.

Die 5a
Die 5b
Die 5c

Allen hat diese Unternehmung sehr viel Spaß gemacht.

Text: Anneke Schulz-Hildebrandt; Fotos: Sara-Lena Garken

„Mut verbindet!“ – Der Tag der Deutschen Einheit 2019

erstellt am 20.10.2019

Der Tag der Deutschen Einheit – Viele Leute, vor allem Jugendliche, sehen dieses Ereignis nur als einen ganz normalen Feiertag an, an dem kein Unterricht stattfindet. Die eigentliche Geschichte dahinter gerät dabei aber leider in Vergessenheit, da es mittlerweile ganze Generationen gibt, die in einem geeinten Deutschland aufgewachsen sind und nichts von der Teilung erlebt haben. Was steckt also hinter dem Tag der Deutschen Einheit?

Am 03.10.1990 trat der Einigungsvertrag in Kraft, mit dem die DDR in die Bundesrepublik integriert und damit aufgelöst wurde. Dadurch ist Deutschland nach 45 Jahren wieder vereint worden. Gleichzeitig wurde das Ende des Kalten Krieges eingeläutet. Seitdem finden jedes Jahr die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in der Landeshauptstadt desjenigen Bundeslandes, das den Vorsitz im Bundesrat innehat, statt. In diesem Jahr wurden die offiziellen Feierlichkeiten in Kiel durchgeführt und ich hatte die Ehre, zusammen mit Herrn Kretschmann und Yaren Özgür als Repräsentanten der Holstenschule und der Jugend Deutschlands an dem Bürgerfest teilnehmen zu können. Zudem bekamen wir die Chance, auf der Fregatte Schleswig-Holstein mit dem Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins, Daniel Günther, reden zu können.

Fangen wir aber erst einmal von vorne an. Es wurden etwa 500.000 Menschen erwartet, die das Bürgerfest in Kiel besuchten. Das merkten wir sogar schon im Hauptbahnhof in Neumünster, von dem aus wir mit der Bahn nach Kiel fuhren. Die Bahn, die wir betreten wollten, war so voll, dass eine Ersatzbahn bereitgestellt werden musste, die wir auch schließlich nehmen konnten.

Auf der Zugfahrt nach Kiel.


Letztendlich kamen wir dann trotzdem noch rechtzeitig in Kiel an, um unsere Akkreditierung zu erhalten.. Dort wurden wir herzlich empfangen und konnten uns ab 13:30 Uhr frei auf dem Gelände bewegen, welches gefüllt war mit unzähligen Informationsständen, wo zum einen Funktionen, Ziele und Wünsche der Regierung erklärt wurden und zum anderen auch kostenlose Artikel wie Stifte und Stofftaschen verteilt wurden, um das Interesse der Besucher zu wecken. Das lief sichtlich erfolgreich, da jeder Stand durchgehend besucht wurde.

Auf dem Event.

Yaren schaffte es sogar, ein Bild und ein Autogramm mit Heiko Maas, dem Bundesminister des Auswärtigen, zu bekommen.

Um 15:00 Uhr haben wir uns dann an der Stelling der Fregatte Schleswig-Holstein mit Schüler*innen anderer Schulen aus Schleswig-Holstein getroffen, eine Führung durch das Schiff erhalten. Anschließend konnten wir uns am Büffet bedienen.

Nach einer Stunde kam dann Daniel Günther auf dem Schiff an und wir hatten eine halbe Stunde Zeit für eine offene Diskussion über alle möglichen politischen Themen. Dabei ging es hauptsächlich um Klimapolitik (z.B. „Fridays for future“), öffentliche Verkehrsmittel und der Digitalisierung von Schulen. Obwohl die Diskussionsrunde nur relativ kurz war und ich selber nicht zu Wort gekommen bin, war es sehr interessant und eindrucksvoll, Politik hautnah zu erleben.

Nach der Diskussionsrunde konnte ich mir noch ein Autogramm von Daniel Günther holen, bevor ein Gruppenfoto geschossen wurde.

Nachdem der Ministerpräsident das Schiff verlassen hat, konnten wir eigenständig nach Hause fahren oder uns weitere Stände ansehen, die wir noch nicht besucht haben.

Insgesamt war der Tag der Deutschen Einheit 2019 ein tolles Erlebnis und es ist definitiv eine Erfahrung fürs Leben und ich bin dankbar dafür, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Gerade für Personen, die vor 30 Jahren anwesend waren und dieses Ereignis selber miterleben konnten, muss dieser Tag von großer Bedeutung sein und auch als Jugendlicher ist es von großer Bedeutung, sich jedes Jahr diesen besonderen Tag in Erinnerung zu rufen, sich mit der Geschichte zu beschäftigen und dankbar zu sein, dass man heute in einem friedlichen, geeinten Deutschland lebt, in dem keine Unterdrückung herrscht.

Mummen Al-Shamery (Text und Bilder)

Yaren Talia Özgür (Bilder)

Ron Kretschmann

Impressionen vom Lauftag 2019

erstellt am 24.09.2019

Am Montag, dem 23.09.2019, stand der Lauftag 2019 an. Der Wettergott war uns zum Glück wohlgesonnen, sodass alle Schülerinnen und Schüler unserer Sekundarstufe I bei bestem Laufwetter und mit viel guter Laune ihre Runden drehten. Am Ende konnten man in viele stolze Gesichter blicken – schließlich schaffte es die deutliche Mehrheit, eine ganze Stunde zu laufen.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und an die jungen Läuferinnen und Läufer für einen sportlichen Vormittag.

(Text: Frau Schwardt, Fotos: Frau Garken)

Gemeinsames Laufen bei schönstem Wetter
Teamgeist und gemeinsames Motivieren waren angesagt.
Auch der Schulsanitätsdienst sowie die Schülerlotsen halfen bei der erfolgreichen Umsetzung des Lauftages.
Das diesjährige Organisatorinnen-Team Frau Schwardt und Frau Berger.