Schulsanitäter

Ein Schüler hat gerade Pause und geht die Treppe im Hauptgebäude mit seinem Freund herunter. Plötzlich verfehlt er eine Stufe, stürzt die Treppe hinunter und kann aufgrund der großen Schmerzen nicht mehr aufstehen. Nun kommt der SSD zum Einsatz.

Bei dem SSD (Schulsanitätsdienst) handelt es sich um eine der ältesten Arbeitsgemeinschaften an der Holstenschule. Älter bedeutet jedoch nicht schlechter. Im Laufe der Jahre wurde das Konzept stetig überarbeitet und verändert, damit verletzte oder erkrankte Personen an unserer Schule schnell und effektiv durch den SSD erstversorgt werden können. Um diese Aufgabe wahrzunehmen, betreut der SSD Schulveranstaltungen und ist zudem über eine Rufbereitschaft im Schulalltag erreichbar. Durch die Ausbildung zum Schulsanitäter, welche jeden 2. Freitag aufgefrischt wird, sind wir in der Lage kleinere Verletzungen wie Schürfwunden zu versorgen, sowie auch bei lebensbedrohlichen Vorfällen wie z.B. einem Herz-Kreislauf-Stillstand richtig zu agieren.

Erste-Hilfe bedeutet jedoch nicht nur helfen zu können, wenn etwas passiert ist, sondern auch schon vorher zu handeln.

Aus diesem Grund sorgen wir auf freiwilliger Basis dafür, dass die Erste Hilfe Kästen unserer Schule ausreichend gefüllt sind und ein jeder im Fall der Fälle auf diese zurückgreifen kann. Unterstützt werden wir bei der Ausführung unserer Aufgaben und der Ausbildung durch unseren Kontaktlehrer Herrn Stahl, der Schulleitung und seit ca. 3 Jahren durch die Johanniter-Jugend Lübeck.

Haben wir dein Interesse geweckt? Wenn ja: Ab der 7ten Klassenstufe kannst du gerne am Schulsanitätsdienst teilnehmen.

Sprich uns einfach an oder schreib uns eine E-Mail an: schulsanitaetsdienst.holstenschule@gmx.de