Nachrichtenarchiv


Ausbildungswochenende der Medienscouts in der JH Westensee

erstellt am 11.09.2019

„Ich hätte nie gedacht, dass wir in 24 Stunden so weit kommen und dass wir uns so gut verstehen, obwohl wir aus den verschiedensten Klassen stammen!“ So oder ähnlich begeistert klangen sämtliche Äußerungen in der Rückmelderunde am Samstag Nachmittag (07.09.19), nachdem 21 Schüler*innen der Klassen 8-12 (Q2) in der Jugendherberge zusammen mit 5 Betreuer*innen der Holstenschule ein erstes Ausbildungswochenende zu ihrer zukünftigen Tätigkeit als Medienscouts absolviert hatten. Das Besondere daran: Es waren keine externen Referent*innen als Ausbilder geladen, sondern die begleitenden Lehrkräfte und die Sozialpädagogin setzten in erster Linie auf das Potenzial, das die Schülerinnen und Schüler selbst als „Expert*innen für die Mediennutzung durch Jugendliche“ mitbrachten, natürlich ergänzt durch zahlreiche Broschüren und Internetmaterialien. Denn genau darum geht es in diesem sogenannten „Peer-to-Peer“-Ansatz: Jugendliche selbst sollen fit gemacht werden, um zukünftig in Workshops ihre Medien-Kompetenzen an jüngere Holstenschüler*innen, aber auch Eltern oder Lehrkräfte weiter zu geben. Dafür wird es bereits in diesem Halbjahr eine regelmäßige AG und weitere Trainingseinheiten geben. Wir träumen auch schon von einem attraktiv eingerichteten Medienscouts-Raum…
Als Einstieg ist unser Konzept am vergangenen Freitag und Samstag nach Meinung aller Beteiligten jedenfalls schon einmal voll aufgegangen.

Ad, Dw, Eh, Ka, Wag