Konfliktschlichter

Konflikte sind normal. Manchmal braucht man Hilfe, um sie zu klären.

Daher gibt es seit Mai 2014 an der Holstenschule ein Konfliktschlichter-Programm. Zweck der sogenannten Peer-Group-Mediation ist es, Schüler*innen ihre Probleme selbständig untereinander regeln zu lassen, was die Eigenverantwortung, die Kommunikationsfähigkeit und damit die Nachhaltigkeit der Problemlösung fördert, weil die Kontrahent*innen eine tragfähige, von beiden Seiten als gerecht empfundene Lösung erarbeitet haben. Unterstützt werden sie dabei von engagierten Schüler*innen, die dafür eine praxisnahe Ausbildung incl. Prüfung absolviert haben. Im Rahmen des Programms sind bereits eine Reihe von Konflikten erfolgreich geschlichtet worden.

Die Verantwortung für die Klärung bleibt aber immer ganz eindeutig bei den Lehrkräften. Das gilt insbesondere, wenn es es sich um schwerwiegende Fälle oder gar Mobbing handelt, das von den Konfliktschlichter*innen ausdrücklich nicht bearbeitet wird. Sollten solche Fälle im Rahmen eines Schlichtungsversuchs offenkundig werden, werden die Schüler*innen an die Lehrkräfte zurücküberwiesen, die sich der Angelegenheit dann mit anderen Mitteln annehmen. Oft fällt es den betroffenen Schüler*innen aber erheblich leichter, sich in dieser belastenden Situation zunächst einmal Jugendlichen anzuvertrauen, die die Sache aufnimmt und weiterleitet. So können die Konfliktschlichter*innen auch eine wichtige Rolle in der Mobbingprävention einnehmen.

Damit verfügt die Holstenschule über ein weiteres Element im Rahmen der Prävention, das die ohnehin schon gute Schulatmosphäre, die allen am Schulleben Beteiligten sehr wichtig ist, weiter stabilisiert.

Derzeit arbeiten wir am Aufbau eines Junior-Konfliktschlichterprogramms, bei dem jüngere Schüler*innen langsam an die Arbeit als Konfliktschlichter*in herangeführt werden und schon kleinere Aufgaben in dieser Richtung im Klassenrahmen übernehmen.

Im Mai 2021 werden 12 nominierte Schüler*innen der 9. Klasse, die Interesse daran haben, das gute Miteinander zu festigen, in der Jugendakademie Bad Segeberg ausgebildet. Wir freuen uns, dass der Verein der Freunde und der Kulturfonds die Ausbildung unterstützten.

Für weitere Fragen steht Frau Saß zur Verfügung.