Kulturfonds der Holstenschule Neum├╝nster

Der Kulturfonds ist eine freiwillige Solidarkasse des Schulelternbeirats. Seine Basis bilden r├╝ckversichernde Best├Ątigungen durch die Klassen- und Jahrgangskonferenzen.Der Beitrag ist auf 15.- ÔéČ pro Jahr f├╝r die Sch├╝ler der Klassen 5 – 12 festgesetzt. Er wird einmal schulj├Ąhrlich zu Beginn eines Schuljahres von den Klassenlehrern und Tutoren eingesammelt. Er ist f├╝r jedes Kind an der Schule zu entrichten. Ausnahmen, bei finanzieller Bed├╝rftigkeit, entscheidet der Klassenlehrer nach eigenem Gutd├╝nken ohne R├╝cksprache mit dem Kassenf├╝hrer Kulturfonds. F├╝r das 3./4. … Kind an der Schule muss kein Beitrag gezahlt werden. Einige Teilbetr├Ąge sind verbindlich folgenden Bereichen zugeordnet:

ca 2ÔéČ werden f├╝r den vom Land nur noch ungen├╝gend erstatteten Aufwand f├╝r Begleiter der
Klassenfahrten verwendet.
ca 2ÔéČ werden f├╝r Kosten bei Wettbewerbsma├čnahmen (z.B. K├Ąnguruh-Wettbewerb) verwendet.
ca 3ÔéČ werden f├╝r den zunehmenden Bedarf von Zusch├╝ssen zu Wanderfahrten, Wandertagen und Materialien bei sozialer H├Ąrte verwendet.

Die Mittelvergabe des Kulturfonds wird von einem Mitglied des Lehrerkollegiums durchgef├╝hrt (Kassenf├╝hrer – z.Zt. J.J. Aderhold). Er vergibt Mittel im Rahmen eines von der Schulkonferenz beschlossenen Grundrasters. Das Grundraster orientiert sich an den p├Ądagogischen Anliegen der Schule (Meinungsbild der Lehrerkonferenz).

Der Kassenf├╝hrer verwaltet Einnahmen und Ausgaben des Kulturfonds. Er kontrolliert die Beitragseinzahlungen und informiert ├╝ber alle Belange des Kulturfonds. Er legt j├Ąhrlich schriftlich einen Kassenbericht vor.

Der Kulturfonds leistet finanzielle Unterst├╝tzung
– auf besonderen Antrag (formlos an den Klassenlehrer) f├╝r Schulwanderfahrten in sozialen H├Ąrtef├Ąllen
– f├╝hrt zweckgebunden dem Kopieretat Mittel zu, die mindestens den besonderen Kopierbedarf f├╝r Projektwochen, Musik- und Theaterprojekte, Sch├╝lerzeitungen, klassen├╝bergreifende Projekte sowie Projekte im Rahmen des Schulprogramms und der Europaschule ausgleichen. (Kopierausgleich)
– f├╝r Sportfahrten, Sportbegegnungen, Turniere
– f├╝r kostenintensive Sportarten
– f├╝r Schulpartnerschaften
– f├╝r Theaterfahrten und Abo’s, Theater- und Musikprojekte
– f├╝r besondere Unterrichtsprojekte, besonderer Bedarf f├╝r Wahlpflicht-Kurse
– f├╝r SV-Arbeit, SV-AG’n, Sch├╝lerzeitungen
– f├╝r Projektwochen, Schulfeste
– f├╝r kulturelle Aktivit├Ąten an Wandertagen
– f├╝r Ma├čnahmen im Rahmen des bisherigen Exkursionsetats
– f├╝r besondere Ma├čnahmen der Schulgestaltung zur Umsetzung des Schulprogramms und der Erf├╝llung des Europaschul-Curriculums.
– Wettbewerbe
– Pr├Ąventionsprojekte
– Sch├╝lerb├╝cherei

Rechenschaftsbericht f├╝r 2015/2016
Rechenschaftsbericht f├╝r 2014/2015
Rechenschaftsbericht f├╝r 2012/2013
Rechenschaftsbericht f├╝r 2011/2012

J.J. Aderhold