Klassenfahrten

Orientierungsstufe
Seit nunmehr drei Jahren hat die Holstenschule das Jugenderholungsdorf St. Peter-Ording an der Nordseek├╝ste f├╝r sich ÔÇ×entdecktÔÇť. Das dortige Zusammenleben im Klassen-Gemeinschaftsh├Ąusern, verbunden mit spannenden Ausfl├╝gen ins Watt, zum Multimar-Wattforum nach T├Ânning oder zum Bernsteinschleifen sowie ungez├Ąhlten Spielm├Âglichkeiten am Strand und auf dem Gel├Ąnde des Feriendorfes finden die ungeteilte Begeisterung der F├╝nftkl├Ąssler gegen Ende des Sommerhalbjahres und tragen entscheidend zur Festigung der Klassengemeinschaft bei.






Mittelstufe
Zielsetzung der Klassenfahrten in der Mittelstufe ist neben dem mehrt├Ągigen Zusammenleben im Klassenverband als p├Ądagogischem Ziel auch das Kennenlernen von Kultur, Geschichte und Geographie einer anderen Region.

Neben anderen individuell planbaren M├Âglichkeiten der Klassenfahrtgestaltung, erfreut sich seit Jahren die einw├Âchige Skifahrt nach Vals in S├╝dtirol gro├čer Beliebtheit.

Die meisten der 9. Klassen treten im Zeitraum zwischen Februar und M├Ąrz jeden Jahres die einw├Âchige Skifahrt in das kleine Bergdorf Vals in S├╝dtirol an. Diese Fahrt hat sich an der Holstenschule fest etabliert, da sie den Sch├╝lerInnen zum einen die M├Âglichkeit bietet, intensiv Zeit miteinander zu verbringen und zum anderen den norddeutschen Kindern die Chance bietet, die ihnen oft noch v├Âllig unbekannte Bergwelt der Alpen kennenzulernen und zu erfahren.

Dar├╝ber hinaus beinhaltet diese Fahrt einen weiteren ├Ąu├čerst attraktiven Aspekt, n├Ąmlich das Erlernen des Ski- und Snowboardfahrens, Sportarten also, mit denen die wenigsten Sch├╝lerInnen bis dahin in Ber├╝hrung gekommen sind. Durch die Begleitung von qualifizierten LehrerInnen sind wir an der Holstenschule in der Lage, sowohl Anf├Ąngern als auch fortgeschrittenen Kindern Ski- und Snowboardkurse anzubieten, die ihrem Leistungsstand entsprechen. Die Voraussetzungen hierf├╝r sind im schneesicheren Vals optimal, da modernes Material sowie gut pr├Ąparierte Pisten f├╝r alle K├Ânnensstufen zur Verf├╝gung stehen.

Dieser sportliche Aspekt hat einen hohen Anforderungs- aber auch Motivationscharakter, der die Sch├╝lerInnen herausfordert, sich neuen Bewegungsanforderungen zu stellen und diese gemeinsam aktiv umzusetzen. Es ist daher immer wieder sch├Ân zu erleben, wie die Sch├╝lerInnen die f├╝r sie neue Umgebung erleben und aufnehmen, welch gro├če Fortschritte die allermeisten in kurzer Zeit in einer neuen Sportart machen und wie stolz und gl├╝cklich sie in der Regel auf dem Weg nach Hause von ihren Eindr├╝cken und Erfahrungen berichten.