14. November 2018

  Mitteilung lesen

Das Erasmus+- Projekt der Holstenschule

 

Die Holstenschule als Europaschule arbeitet mit Schulen aus den L├Ąndern Bulgarien, D├Ąnemark, Italien und Ungarn in einem Erasmus+-Projekt zum Thema ÔÇ×Kreatives LernenÔÇť ┬ázusammen. Jeweils f├╝nf Sch├╝ler aus Varna, Apenrade, Busto Arsizio und Kecskem├ęt nehmen an den insgesamt f├╝nf Treffen teil. Dabei steht die Gr├╝ndung einer Spielefirma im Zentrum. Diese wurde unter dem Namen ÔÇ×ClueÔÇť (creativity, learning, understanding, education) bereits beim ersten Treffen in D├Ąnemark ins Leben gerufen.

Nach dem Entstehen erster Lernspiele in D├Ąnemark standen beim zweiten Treffen in Bulgarien die Entwicklung und Erprobung einer Vielzahl von kreativen Spielen im Mittelpunkt. H├Âhepunkt des Treffens war ein Tag, an dem die Spiele durch die Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen aus allen L├Ąndern mit Begeisterung erprobt wurden. Dabei wurden verschiedene Fachbereiche ber├╝cksichtigt wie Deutsch als Fremdsprache, Geschichte, Biologie und Geographie.

Vom 23. bis zum 29. September 2018 empf├Ąngt die Holstenschule alle Projektteilnehmer. W├Ąhrend dieses dritten Treffens der Erasmus-Gruppe werden Mathespiele und ein Strategiespiel zu Europa die Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen besch├Ąftigen. Wir freuen uns auf den Besuch und sind bereits in intensiver Planung, um den G├Ąsten einen interessanten und informativen Aufenthalt zu bieten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rubrik: Allgemein