Ein Comeniusprojekt an der Holstenschule
Zur Zeit findet wieder ein Comeniusprojekt statt:

Europäische Minderheiten – Darstellung und Vergleich von Minderheiten in Dänemark, Deutschland, Ă–sterreich und Ungarn und Evaluierung ihrer Lebenswirklichkeiten gemessen an den Vorgaben der Europäischen Union

Neben der Erarbeitung des Themas begegnen sich die Schüler und Schülerinnen in allen vier Ländern und bekommen einen Einblick in die Situation der Minderheiten anderer europäischer Länder. Das erste Treffen war im März 2013 in Apenrade/Dänemark, das zweite ebenfalls im März 2013 in Neumünster, das dritte im November 2012 in Kecskemét/Ungarn und das vierte wird im Frühjahr 2014 in Rein/Österreich stattfinden.

Was ist Comenius?
Es ist das europäische Programm für die schulische Bildung.
COMENIUS ermöglicht innovative Wege der Zusammenarbeit und Partnerschaft schulischer Einrichtungen in Europa. Mit der Durchführung des Programms in Deutschland ist der Pädagogische Austauschdienst als Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich beauftragt.

Welche Ziele verfolgt das Programm COMENIUS?
Die europäische Integration gestalten und den Herausforderungen der Globalisierung begegnen: Wer dafür Verständnis wecken möchte und junge Menschen beim Erwerb von Fähigkeiten und Kompetenzen unterstützen will, die für ihre persönliche Entfaltung, ihre Beschäftigungschancen und eine aktive Bürgerschaft erforderlich sind, muss Europa im Unterricht und in der Schule erfahrbar machen und die Qualität der schulischen Bildung sicherstellen.

Weitere Informationen zu Comenius